Wichtiger Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimme Ich der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu diesen Seiten zu.

Weitere Informationen zu Cookies und den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Aktuelles im Testmodus....

Die autofreie Stadt nicht nur am Sonntag

Infos zur autofreien Stadt.
Die Autofreiheit kann hierbei für einen bestimmten Zeitraum, eine bestimmte Strecke oder auch für ganze Ortschaften gelten. Beispielsweise ist Zermatt generell autofrei und nur mit der Eisenbahn zu erreichen; ebenso ist die Ostsee-Insel Hiddensee autofrei. Autofrei sind auch die Ostfriesischen Inseln (mit Ausnahme von Borkum und Norderney), wo nur Elektrofahrzeuge zugelassen sind. In § 50 der deutschen Straßenverkehrsordnung ist dies für die Insel Helgoland festgeschrieben: "Auf der Insel Helgoland sind der Verkehr mit Kraftfahrzeugen und das Radfahren verboten.“

Unter dem Stichwort autofrei gibt es heute schon zahlreiche, meist zeitlich oder räumlich begrenzte Maßnahmen, aufgrund deren keine Kraftfahrzeuge betrieben werden dürfen. Geregelt wird dies durch Gesetze oder örtliche behördliche Bestimmungen. Rechtlich ist es gleichbedeutend mit dem Verkehrszeichen Verkehrsverbot für Kraftfahrzeuge nach StVO. Ausnahmen sind z. B. für Notärzte oder Polizei zugelassen.

Der Wille für ein anderes Verkehrsverhalten ist durchaus vorhanden, sobald das entsprechende Umfeld geschaffen ist.

Überraschend ist, dass in den europäischen Ballungszentren und urbanen Gebieten etwa 40% der Haushalte ohne Auto leben. Es wird Zeit, dass sich diese Gruppe endlich der Politik gegenüber bemerkbar macht. Das Auto ist in den Städten sehr viel präsenter, als sich rational rechtfertigen lässt.

Ölkrise 1973
Der Begriff Autofreier Sonntag wurde während der ersten Ölkrise 1973 allgemein verwendet und auch in ganz Deutschland bekannt. West-Deutschland reagierte auf die Ölkrise mit einer ungewöhnlichen Sparmaßnahme und verhängte mit dem Energiesicherungsgesetz vom 9. November 1973 insgesamt vier autofreie Sonntage (25. November, 2., 9. und 16. Dezember 1973) sowie Tempolimits. Staunend nutzten viele Bundesbürger die seltene Möglichkeit, einmal eine Autobahn zu Fuß oder per Fahrrad zu erkunden. Lediglich Taxis, Ärzte sowie Frischware-Lieferanten durften fahren. Am vierten Autofreien Sonntag gab es dann so viele Ausnahmen, dass es auf den Straßen wieder zu Staus kam.

Autofrei in der deutschen Politik
Die Alternative Liste in Berlin forderte Anfang der 1980er Jahre ein autofreies Berlin. Der Politikwissenschaftler Winfried Wolf legte 1993 ein Konzept für ein autofreies Marburg vor.


Diese Seite wurde 45226 mal aufgerufen.
Online VISILOG: 1  Heute: 12  Gestern: 24  Monat: 273  Jahr: 2234